GedankenBilder Edith Tries

Maria:
Dass sich manche Vögel über ausgebreitet Flüg
...mehr

Elisabeth:
Hallo, die Füchse scheinen in diesem Jahr zut
...mehr

Maria:
Das sind ja wieder tolle Tierbilder. Bei euch
...mehr

Agnes:
Da haben wir etwas gemeinsam liebe Edith, ich
...mehr

Gabriela :
Welch traumhaft schöne Bilder und damit nachv
...mehr

Maria:
Das ist ein tolles Foto.Ich habe wirklich ged
...mehr

Agnes:
Die Quallen hast Du aber super fotografiert.I
...mehr

Agnes:
Vier flach gelegte Bäume --- das ist ja ein u
...mehr

Agnes:
Liebe Edith,ich wünsche Dir und Deiner Famili
...mehr

Zitante Christa:
Dieser Hauch von Frühling hat dazu geführt, d
...mehr

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Einträge ges.: 344
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1691
ø pro Eintrag: 4,9
Online seit dem: 21.08.2010
in Tagen: 3291

Ausgewählter Beitrag

Westfalen-Treffen



Es war wieder einmal soweit: das diesjährige Westfalen-Treffen stand an.
Dieses Treffen gibt es nun schon seit 8 Jahren, ich war zum 3. Mal dabei.

Dem Treffen liegt der Gedanke zugrunde, dass sich fotografier-begeisterte Blog- und Webseiten-Betreiber treffen, persönlich kennenlernen bzw. die Bekanntschaften auffrischen, viel fotografieren natürlich, lecker essen und ganz viel erzählen.

Organisiert wurde das Treffen von ihr und ihrem Mann.

Insgesamt waren wir 15 Personen, dementsprechend munter ging es zu.


Wir trafen uns am 07. Mai 2011 hier:








Schloss Burg





Da die Uhrzeit des Treffens 12 Uhr war, musste natürlich zuerst das Mittagessen eingenommen werden.
Dazu waren Tische im Restaurant "Zur schönen Aussicht" reserviert - und die Aussicht von dort war wirklich schön!
Durch große Fenster guckten wir über Baumwipfel bis in die Ferne.

Es wurde lange gegessen und viel gequatscht.
Die Feststellung, dass die Tische durch eine Verblendung etwas niedriger waren als üblich und somit auch "Schenkel-untauglich", sorgte für große Heiterkeit.

Nach dem Essen machten wir uns auf den Weg zum eigentlichen Eingang der Burg, denn wir waren zu einer Burgführung angemeldet.
Auf dem Weg dort hin kamen wir an einem Schild vorbei und stellten fest:





 




wir hätten auch wesentlich preisgünstiger essen können


Naja, nun war es passiert - und ganz ehrlich: Bratwurst, Brötchen und Senf gibt's auch zu Hause an der Pommes-Bude.


Als wir alle am Eingang zur Burg versammelt waren, wurden wir von unserem Burgfräulein Susanne begrüßt:









Die Führung mit ihr hat richtig Spaß gemacht, denn Susanne S. hat uns nicht nur viel Wissenswertes vermittelt, sondern sie tat es auf sehr amüsante, augenzwinkernde Weise!

Jetzt wissen wir übrigens auch, woher die Sprüche:

"Durch die Lappen gehen" und "Die Tafel aufheben" kommen,

und dass das Bergische Land nicht so heißt, weil es hügelig oder bergig ist, sondern dass die Bezeichnung von den Herrschern "zu Berg" abgeleitet wurde.


Der folgende Raum - eher ein Saal -  war zu damaligen Zeiten so etwas wie unser heutiges Wohnzimmer. Die Farbenpracht ist sehr beeindruckend:








Kemenate




Auch dieser Raum










war faszinierend für mich - war er doch an allen Wänden wunderschön bemalt.
Zu sehen ist die Ahnengalerie der Burgherren, und die Erklärungen zur Familiengeschichte waren äußerst interessant.

Damals wurden schon fünfjährige Kinder einander versprochen und mussten dann mit ca 16 Jahren heiraten ... den von den Eltern bestimmten Partner / Partnerin!


Nach Beendigung der ca 1-stündigen Führung durften wir uns frei in der Burganlage bewegen und konnten uns nach Herzenslust umsehen - und auch das Fotografieren ist dort uneingeschränkt erlaubt.

Das hat uns alle wirklich sehr erfreut, denn meistens ist das Fotografieren verboten.
Sogar die Veröffentlichung in unseren Blogs ist erlaubt - na, wenn das mal kein Service ist ok.gif


Unser Rundgang führte uns durch Übergänge mit schöner Aussicht auf die wirklich gut erhaltene bzw. restaurierte Burganlage:











und dann hinunter in die Hexenküchen  alten Apotheken:











Die Behälter, so ordentlich in Reih und Glied, und die vielen kleinen Schubladen waren ja schon toll anzusehen.
Aber die warmen Farben und dann noch dieser Spiegel in der Mitte - das war eine Augenweide.


Wie wir später bemerkten, konnte man in der Burganlage so manchem Laster frönen:





 





Und auf der ausgewiesenen, längsten Naturstamm-Bank aus einem Stück Baum wollten wir natürlich alle sitzen.









Es gibt auch ein Foto der Bank mit ihren Besetzern, da ich aber nicht um Erlaubnis einer Veröffentlichung nachgefragt habe, möchte ich die darauf hockenden Menschen nicht einfach so zeigen.

Zu sehen gibt es aber ein Bild bei Agnes - Link siehe oben im Text.
Mich sucht ihr da vergebens - ich war zu spät, weil ich das Menü-Schild noch fotografieren musste *g*

Nachdem wir also sehr viel treppauf, treppab gelaufen sind, alle Fotos im Kasten hatten und das Mittagessen auch schon 2 Stunden her war, brauchten unsere Mägen so langsam mal wieder Nachschub

Herzhaftes hatten wir ja schon, also ging es ins:








Waffelhaus

mit Sessellift im Vordergrund, mit dem wir aber nicht gefahren sind - wir sind gelaufen!



Die "Bergischen Waffeln" sind ja bekannt und eine Spezialität - und so eine riesige Waffelkarte habe ich noch nirgendwo gesehen.
Es gibt Waffeln aus ganz normalem Weizenmehl, aus Buchweizenmehl und Honigwaffeln.
Das sind dann nur die Süßen. 
Außerdem gibt es dort noch herzhaft belegte Waffeln.


Ich schätze mal, dass es ca 80-100 unterschiedliche Waffeln zur Auswahl gibt.


Nachdem bestellt war und alle - bis auf 3 Personen, mich eingeschlossen - ihre Waffeln bekommen hatten, stellte sich heraus, dass der Wunsch eben dieser 3 Personen nicht erfüllt werden konnte, da die ausliegende Sonderkarte nicht aktuell war.
Wir wählten also alle 3 eine Buchweizenwaffel mit Vanille-Eis, Erdbeeren und Sahne.

Und das war der Blick auf meinen Teller:





 



alles meins *g*


Die Waffel ist übrigens nicht verbrannt ... das Buchweizenmehl ist ganz dunkel!

Als Entschuldigung für die nicht lieferbaren Waffeln gab es von der Herrin des Waffelhauses für alle ein Glas Maibowle - das Fußvolk war entzückt!


Zwischen 18.30 Uhr und 19.00 Uhr machten sich so nach und nach die meisten Teilnehmer auf den Heimweg.
Ein paar ganz Unentwegte suchten sich noch ein Lokal außerhalb der Burganlage und haben dort, wie ich gelesen haben, noch zu Abend gegessen *uff*

Es war ein sehr schöner Tag und ich bedanke mich auch hier noch einmal herzlich bei Agnes und Erwin für die aufwändige Organisation.
Immerhin sind die Beiden nicht nur mehrmals dort hin gefahren, sondern sie mussten natürlich auch das Essen vorkosten!

Und Agnes hat sich auch noch um das Wetter gekümmert, welches nicht besser hätte sein können:
strahlender Sonnenschein, blauer Himmel und Temperaturen zwischen 25  und 29 Grad!

Ebenso herzlich bedanke ich mich bei ihr fürs Chauffieren - wir hatten kurzweilige und luftig-sommerliche Fahrten - und bei allen Teilnehmenden, die zu diesem schönen Tag beigetragen haben

Auf meiner Rückfahrt von Pat habe ich an einer Stelle angehalten, meine Kamera geschnappt und bin einige Meter zurückgelaufen, um unbedingt ein Foto zu schießen.

Und das zeige ich beim nächsten Mal ... ganz für sich alleine, denn es war der krönende Abschluss eines tollen Frühsommer-Tages!


 
Nachtrag v. 14. Mai:

Ich ergänze meinen Bericht hiermit durch eine Linkliste zu den Teilnehmern, die ebenfalls über das Treffen berichten:

Nickname 11.05.2011, 21.44

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

10. von Gerd

Hallo Edith, auch ein sehr gelungener Bericht über unser Treffen. Es war ein schöner Tag und lecker gab es ja auch reichlich. Das alles schreit ja förmlich nach einer Wiederholung und wir kommen gerne wieder. ;-)

LG Gerd

vom 25.05.2011, 09.01
Antwort von Nickname:

Hallo Gerd, stimmt - eine Wiederholung wäre klasse und dann könnten wir uns hoffentlich auch mal unterhalten.

Ich habe nachgeguckt, was Du so machst - das liest sich gut :-)

Du darfst allerdings vor dem nächsten Treffen keinen Regentanz aufführen, versprochen?!

Nicht, dass wir alle mit Regenschirmen umher rennen müssen - es fotografiert sich dann so schlecht ;-)

Liebe Grüße, schön dass Du hier warst!


9. von Zitante Christa

Ich bin dann endlich auch so weit, hab gar nicht viele Worte gemacht, Dein Bericht und alle anderen sind ja schon sehr ausführlich. Entdeckt hast Du den Beitrag ja auch schon...

Das nächste Mal laß ich mir die Apotheken nicht entgehen - ich frag dann vorher bei Dir oder bei Pat nach, wie man dorthin kommt.

Der Tag war rundum gelungen - vom Ziel, vom Wetter, von den Teilnehmern, vom Programm, von den Lokalitäten. Wenn ich an die Maibowle denke, läuft mir jetzt auch noch das Wasser im Mund zusammen... Die Waffeln erwähn ich jezt nicht, da hat ja jeder schon was zu gesagt!

Danke für diesen ausführlichen Bericht - bis hoffentlich bald mal wieder!

Liebe Grüße,
Christa


vom 14.05.2011, 14.42
Antwort von Nickname:

Es gab sogar mehrere Apotheken dort unten im Keller, liebe Christa.
Stimmt - die Bowle war wirklich lecker und hat gut zu dem sehr warmen Wetter gepasst.
Ich freue mich schon auf das nächste Treffen und bin gespannt, wohin es uns führen wird.
Liebe Grüße!

PS.: ich bin gespannt ob jemand weiß oder errät, was das 1. Foto bei Dir darstellt!




8. von Sandy

Hallo liebe Edith,

ein toller Bericht mit schönen Fotos.
Es scheint wirklich ein rundum gelungener Tag gewesen zu sein.

Da wird man ja fast ein bisserl neidisch!

Die Burg- und das Apothekenfoto sind genial.

Liebe Grüße
Sandy

PS: Also schön langsam vermiss ich dich bei Twitter ;o)

vom 13.05.2011, 15.38
Antwort von Nickname:

Danke schön, liebe Sandy - es war wirklich schön, unterhaltsam und interessant.

Ich freue mich über Deinen Kommentar ... und ich hab Dir was gezwitschert ;-)

Liebe Grüße!


7. von Dagmar

Hallo Edith, einen tollen Bericht hast du zu unserem Treffen geschrieben; mit jedem Bericht erlebt man den tollen Tag noch einmal. Ich wusste nicht das du diesen Blog hast, sonst hätte ich die URL direkt mit deinem Namen in meinem Bericht verlinkt. Doch ich werde es ändern sobald wir wieder Zuhause sind. Und in Zukunft werde ich wohl auch öfter mal hier lesen, bin schon gespannt auf das Foto von deiner Rückfahrt, LG Dagmar

vom 12.05.2011, 23.10
Antwort von Nickname:

Mir gefällt es auch, dass es so unterschiedlich geschriebenen Berichte gibt und manchmal auch Fotos, die nicht jeder von uns gemacht hat.

Beim Treffen im letzten Jahr hatte ich auch noch keinen Blog, daher konntest Du das nicht wissen.

Danke schon mal vorab fürs Ändern und liebe Grüße an Euch zwei :-)

 


6. von Gerti Kurth

Liebe Edith,
da hast du ja einen tollen Tag erlebt mit vielen schönen Eindrücken und schilderst ihn so plastisch, dass man sich das gut vorstellen kann.
LG
Gerti

vom 12.05.2011, 17.47
Antwort von Nickname:

Stimmt, liebe Gerti - der Tag war wirklich sehr schön.

Wir hatten jede Menge Spaß, diese tolle Burgführung und dazu das traumhafte Wetter - der Tag war "rund".


5. von minibar

Soso, ein Westfalentreffen.
In Burg an der Wupper war ich mal mit den Fraunen unserer Gemeinde. Da haben wir natürlich auch bergische Waffeln genossen. Ich weiß gar nicht, ob wir damals im Schloss waren.
Aber so bekam ich ja nun Einblick.
Diese besondere, witzige 3-Gänge-Menue ist ja Klasse. Mut zum wenigen!
Ich sehe schon, wir müssen dort mal hin.
Dabei sind wir letztens durchs bergische Land in Richtung Bonn gefahren, um dann weiter zu unserer Tochter zu kommen...

vom 12.05.2011, 17.32
Antwort von Nickname:

Eine Burgbesichtigung kann ich empfehlen, die lohnt sich wirklich!Also: nix wie hin ;-)

Danke und liebe Grüße!


4. von aNette

Mensch Edith, das ist ja ein sehr interessanter und kurzweiliger Bericht des Treffens. Um so mehr trauere ich der verpassten Gelegenheit hinterher. Aber so ist es oft im Leben, man kann nicht alles haben. Deine Fotos dazu sind allesamt sehr schön anzusehen und runden das harmonische Bild eines offensichtlich gelungenen Tages ab. Auf dein Sonnenuntergangsfoto??? freue ich mich schon. Auch das Tulpenfoto des vorherigen Posts ist ein Augenschmaus. Dir ganz liebe Grüße, aNete :ok:

vom 12.05.2011, 17.28
Antwort von Nickname:

Wie Du schon sagst, liebe aNette:

alles zusammen geht nicht - und im nächsten Jahr machst Du Urlaub zu einer anderen Zeit, ne?!

Durch das Lesen aller Teilnehmer-Berichte kannst Du dich ja ein wenig in das Treffen hinein versetzen - so hast Du doch noch ein bißchen was davon :-)


3. von Agnes

Also von uns gibt es keine Einwände zu einem Gemeinschaftsphoto auf der Bank.

Was ich noch vergessen habe, das Bild von der Apotheke ist einfach genial.
Schade, dass wir das verduselt haben und die Apotheke nicht gesehen haben.

LG
Agnes

vom 12.05.2011, 14.54
Antwort von Nickname:

Danke, Agnes - aber ich habe die anderen nicht gefragt. Und bei Dir sind ja alle zu sehen :-)

Es waren sogar mehrere Apotheken und das Ansehen hat sich wirklich gelohnt.


2. von Pat

Was für ein schöner Bericht. Ich glaube, ich verlinke nur einfach zu Deinem und Agnes Bericht und bin dann fertig :D
Besser könnte ich es ohnehin nicht machen.
Hach, war das ein schöner Tag! Freue mich jetzt schon auf nächstes Jahr.
Ganz lieben Gruß
Pat

vom 12.05.2011, 09.32
Antwort von Nickname:

Danke schön, liebe Pat!

Es stimmt schon, das ist viel Arbeit. Ich habe ziemlich lange gebraucht, um die Bilder auszusuchen, zu schneiden, in die gewünschte Reihenfolge zu bringen, hochzuladen, den Bericht in einigermaßen vernünftige Worte zu fassen, zu korrigieren usw. usw.

Ich möchte ja auch so berichten, dass nicht nur die Teilnehmer, sondern auch die Leser, die nicht dabei waren, ihre Freude daran haben.


Ich bin auch sehr gerne im nächsten Jahr wieder dabei!

Gegen eine Verlinkung zu mir habe ich natürlich überhaupt nichts einzuwenden grinsen.gif


Und jetzt freue ich mich auf morgen!!!



1. von Agnes

Super Edith,
es macht Spaß den Tag immer wieder Revue passieren zu lassen, indem man sich die Berichte der Teilnehmer zu Gemüte führt.
Ich muss Dich allerdings korrigieren, Du bist auf dem Bankbild bei mir doch zu sehen *lach* ich sehe Dich jedenfalls, allerdings nicht auf der Bank!
Jetzt bin ich gespannt auf das Photo welches während der Rückfahrt geschossen wurde, ich rate mal *grübel* ein Sonnenuntergang?
LG
Agnes

vom 11.05.2011, 22.22
Antwort von Nickname:

Dass ich in weiter Ferne zu sehen, bin wusste ich, liebe Agnes.

Dann machen wir aus Deinem Bankbild jetzt mal ein Suchbild zwinkern.gif

Auf meinem eigenen Bankfoto bin ich ja - dank eines freundlichen Fremdknipsers - mit abgelichtet.

Aber: ich habe keine Rundum-Anfrage gestellt, ob ich alle Bankbesetzer hier zeigen darf, darum habe ich zu Dir verwiesen.


Das Tages-Abschluss-Foto erscheint in den nächsten Tagen und ich hoffe, dass es so gut rüberkommt, wie es in natura war.