GedankenBilder Edith Tries

Maria:
Dass sich manche Vögel über ausgebreitet Flüg
...mehr

Elisabeth:
Hallo, die Füchse scheinen in diesem Jahr zut
...mehr

Maria:
Das sind ja wieder tolle Tierbilder. Bei euch
...mehr

Agnes:
Da haben wir etwas gemeinsam liebe Edith, ich
...mehr

Gabriela :
Welch traumhaft schöne Bilder und damit nachv
...mehr

Maria:
Das ist ein tolles Foto.Ich habe wirklich ged
...mehr

Agnes:
Die Quallen hast Du aber super fotografiert.I
...mehr

Agnes:
Vier flach gelegte Bäume --- das ist ja ein u
...mehr

Agnes:
Liebe Edith,ich wünsche Dir und Deiner Famili
...mehr

Zitante Christa:
Dieser Hauch von Frühling hat dazu geführt, d
...mehr

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Einträge ges.: 344
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1691
ø pro Eintrag: 4,9
Online seit dem: 21.08.2010
in Tagen: 3291

Ausgewählter Beitrag

des Einen Freud ...

ist des Anderen Leid - oder umgekehrt -
 und genau so fing unser Urlaub an.

Schon lange hatten wir eine FeWo gebucht, und zwar direkt an der Elbe
in Pirna, das zwischen Dresden und dem Elbsandsteingebirge liegt.

Die Anzahlung war getätigt und 2 Wochen vor Urlaubsbeginn wurde
vertragsgemäß auch der Restbetrag überwiesen, d. h. die Wohnung
war voll bezahlt ... und wir freuten uns auf diese schöne Gegend.

Doch dann kam das verheerende Elbehochwasser, in der so Vieles versank -
und wir bekamen die Nachricht, dass die FeWo ganz sicher nicht
 zur Verfügung stehen werde.

Alle Urlaubspläne und -vorfreuden waren wir weggeblasen.
Aber was war der sprichwörtliche Strich durch die Rechnung schon im
Vergleich zu dem, was die betroffenen Menschen dort zu ertragen hatten?!

Während sehr viele Menschen dort und in anderen Teilen Deutschlands (Europas)
ihr gesamtes Hab und Gut und somit ihre Lebensgrundlage verloren hatten,
 mussten wir nur auf unsere Ferienwohnung verzichten.

Für uns hieß es nun, möglichst schnell etwas anderes zu finden, aber wo?

Und dann kam mir eine Idee ok.gif

Vor einigen Wochen hatte ich noch gemailt:
"Ich hoffe, dass wir wirklich bald mal zu Euch kommen.
 Ich würde so gerne bei Euch Urlaub machen ...!"

Gedacht hatte ich dabei an einen Urlaub im September oder im nächsten Jahr,
 denn für "mal eben ein paar Tage" wäre dieses Ziel zu weit weg gewesen.

Ach ja, meine Idee: gedacht, geguckt, hin- und her gemailt und gebucht!

Und so haben wir hier







in der Wassermühle Schloen (klick hier) bei Familie Fuchs
unseren diesjährigen Sommerurlaub verbracht ...
und es war wirklich ein Sommerurlaub!

Strahlend blauer Himmel bei sommerlichen bis hochsommerlichen
Temperaturen, 2 x nachts ein Gewitter, 1 x nachts Regen und an einem Tag
ein kurzer Schauer als wir im Auto saßen -
so lasse ich mir das Blumengießen gefallen 

Unsere FeWo war prima, das I-Tüpfelchen dort ist die Terrasse, die direkt
an den Garten angrenzt bzw. eigentlich schon im Garten liegt.
Wir haben sie oft morgens schon fürs Frühstück genutzt!


Geprägt ist diese Gegend in Mecklenburg-Vorpommern (MV) natürlich
 von der Mecklenburgischen Seenplatte.
Der kleine Ort Schloen liegt nahe bei Waren, das ist der Hauptort an
 der Müritz, dem größten deutschen Binnensee.

Das Landschaftsbild zeichnet sich folglich aus durch Wasser und Himmel:






(so oder ganz ohne Wolken war der Himmel an 10 von 12 Tagen!)


viel, sehr viel Gegend:






(hier unser vorletzter Tag mit bedecktem Himmel - eine Ausnahme)



Störche:






(davon gab es sehr viele und alle mit Jungen im Nest)



und natürlich durch Mohnfelder, die sich auf sanft-welligen Hügeln präsentieren:





- meistens lagen sie ganz versteckt - den Hinweis auf dieses Feld bekam ich von
unserer Vermietern G. Fuchs - danke   -



Auch wer Kultur haben möchte, kommt im ehemaligen Osten Deutschland voll auf seine Kosten.
 Dichter und Denker kommen von hier oder haben viel Zeit hier verbracht.
Es gibt unzählige sehenswerte Schlösser, Burgen und Kirchen.
Und, und, und ...


Es wird also weitere Berichte dieses schönen Urlaubs geben.



PS.:

Den Urlaub in der FeWo an der Elbe haben wir nicht aus den Augen verloren!
Ich weiß nicht, ob der Vermieter der dortigen FeWo hier mitliest -
von meinem Blog müsste er Kenntnis haben.
An dieser Stelle möchte ich mich auch noch einmal bei ihm bedanken!
Er hat uns ohne irgendwelche Diskussionen den kompletten Mietpreis zurück überwiesen.
Herzlichen Dank dafür!!! 



Nickname 03.07.2013, 21.36

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Agnes

In der Müritz seid Ihr gewesen!
Vor 10 Jahren (oder mehr) war wir mal eine Woche dort.
Ich habe das alles in bester Erinnerung, wir haben wunderschöne Radtouren gemacht, sind mal mit dem Boot über die Seen gefahren, ach schön wars.
Ich freu mich daher jetzt bei Dir über diese Gegend zu lesen.

Das mit der ersten Ferienwohnung war ja alles sehr traurig, vielleicht könnt Ihr den Urlaub dort ja noch mal nachholen, im Elbtal ist es nämlich auch sehr schön.
Wir waren mal in der Nähe von Bad Schandau.
LG
Agnes

vom 06.07.2013, 22.22
Antwort von Nickname:

Wir waren vorher auch schon mal an der Müritz, das ist etwa 10 Jahre her. Schon damals hat uns diese Gegend gut gefallen, liebe Agnes.

Und vor 3 Jahren (da waren wir an der Ostsee) haben wir Familie Fuchs auf einen Kaffee in ihrer fast fertig renovierten Mühle besucht - und dadurch endlich auch persönlich kennengelernt.

1 Woche später war dort Eröffnung und seitdem wollte ich da gerne mal hin.

Der Urlaub in Pirna wird auf jeden Fall im nächsten Jahr nachgeholt. Nur der genaue Zeitpunkt steht noch nicht fest.

 


2. von Gerti Kurth

Meine liebe Edith,
des einen Freud, des andern Leid, ja schön hast du das ausgedrückt.
Ich kann deine Begeisterung nachempfinden. Ich selbst habe 8 Jahre in Mecklenburg gelebt, die Kinderjahre dort verbracht und wenn du in meinen Blog schaust, kommt immer wieder mal ein Gedicht über diese schöne Landschaft darin vor. Hinzu kommt, dass in diesem Jahr der Norden vom Schlechtwetter verschont geblieben ist. Wir hatten viel schlechteres Wetter im Süden. Und sogar in England, wo ich 14 Tage verbrachte, war das Wetter sehr gnädig zu uns und bescherte uns Sonnenschein.
Deine Fotos sind wie immer grandios. Ich habe mich gefreut, sie anzuschauen.
Liebe Grüße
Gerti :)

vom 05.07.2013, 14.37
Antwort von Nickname:

Dass Du immer wieder mal dort hinfährst weiß ich, liebe Gerti. Ich habe es bei Dir gelesen :-)

Unser eigentlicher Urlaubsort ganz im Osten ist ja leider sehr stark von den Fluten heimgesucht worden.

Der Nordosten war also wirklich wettermäßig bevorzugt in diesem Juni.

Danke fürs Kompliment!

 


1. von aNette

Da habt ihr ja erstaunlich viel Glück gehabt mit dem Wetter. Der Osten ist oft besser, als sein Ruf. Und die Gegend, viel....und fantstisch :D Erinnert mich etwas an die Lüneburger Heide. Und das Häuschen, sehr einladend. Dort würde ich auch gern mal ein paar Nächte verbringen, allerdings zwei Wochen eher nicht :-) Zu viel Ruhe ist nix für mich ;-) Aber, ich bin begeistert von deinen tollen Fotos. Das Mohnfeld hat es mir besonders angetan. Man möchte sich reinschmeißen!! .lg aNette

vom 04.07.2013, 18.51
Antwort von Nickname:

Man kann durchaus auch viel Leben um sich herum haben, wenn man das möchte, liebe aNette.

Wir haben einen Mix aus Ruhe und Städte-Besichtigungen gemacht, allerdings gibt es da keine Großstadt ;-)

Mohnfelder gibt es in anderen Gegenden des Ostens noch viel häufiger.

Die Wassermühle hat wirklich schöne Ferienwohnungen und praktisch ist, dass es direkt im Haus ab 11 Uhr Essen und Trinken gibt :-)