GedankenBilder Edith Tries

Agnes:
So treffend formuliert Edith!LGAgnes
...mehr

Zitante Christa:
Ich wünsche Dir, daß sich Deine Zuversicht in
...mehr

Maria:
Es gibt Begegnungen, die schicksalhaftsind. D
...mehr

Agnes:
Glückwunsch liebe Edith, dass Du einen Beitra
...mehr

Agnes:
Dankbarkeit für alles, das ist so wichtig.
...mehr

Agnes:
Ein wunderschönes und beeindruckendes Gebäude
...mehr

Maria:
Das sieht nach einer imposanten Burganlage au
...mehr

Mark Note:
gefällt mir sehr. Du bist ein echter Fotograf
...mehr

samsmith1337:
Die Fotos sind sehr toll! Welche Kamera haben
...mehr

samsmith1337:
Hallo! Die Fotos sind wirklich sehr gut, beso
...mehr

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Einträge ges.: 336
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1672
ø pro Eintrag: 5
Online seit dem: 21.08.2010
in Tagen: 3037

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Natur

Wer kennt ihn?



Dies ist der Fruchtstand eines Baumes, dessen Ableger irgendwann einmal aus Italien mitgebracht wurde.


Es handelt sich um einen Laubbaum, der erst im Juni Blätter bekommt. Danach treibt er weiße,
sternchen-förmige Blüten und daraus entstehen später diese Fruchtstände.
Die Fruchtstände halten sich bis weit in den Winter!





 




Gestern habe ich mir davon etwas mit nach Hause genommen, weil ich - und unsere Freunde, in deren Garten dieses Bäumchen wächst - gerne wissen möchten, um welchen Baum es sich handelt?!


Ich habe natürlich schon gegoogelt, aber nichts gefunden, was irgendeine Ähnlichkeit mit diesem Baum hätte.

Gestern haben wir zwischen den leuchtend roten Fruchtständen mit den kleinen, blauen "Beeren" sogar noch einige weiße Blüten entdeckt.

Leider konnte ich nicht den ganzen Baum fotografieren, es war mitten in der Nacht, als wir dieses Exemplar beguckt haben.
Und die vereinzelten, weißen Blüten waren zu weit oben am Baum für ein Foto.


Versprochen wurde mir ein Ableger im Frühjahr - denn dieser Baum treibt auf dem Rasen munter neue Bäumchen aus.


Ist einer unter Ihnen / Euch der weiß, um welchen Baum es sich handelt oder handeln könnte?

Wir freuen uns über jeden Hinweis - dankeschön  lachen.gif



Nachtrag

Agnes hatte in ihrem Kommentar einen Link zu Wikipedia gesetzt. Der ist leider falsch in ihrem Kommentar angekommen. Ich wollte ihn auf Bitte von Agnes austauschen, habe dabei aber leider alles abgeschossen

Bei dem gesuchten Baum handelt es sich um einen "Losbaum".

Hier sollte die Verlinkung zu Wikipedia rein - aber auch dieser Link funktionierte nicht - es liegt wohl an den Umlauten?


Ich habe eine andere Seite gefunden - dort sind ganz viele Fotos zum "Japanischen Losbaum" zu sehen.

Klick hier


Herzlichen Dank an Agnes und "ihren" Baum-Fachmann für die Lösung.
Jetzt weiß ich wenigstens, welcher Baum demnächst unseren Garten verschönert :-)




 

Nickname 06.11.2011, 18.58 | (9/9) Kommentare (RSS) | TB | PL

einem Gemälde ähnlich

 


... so habe ich die Farben der Herbst-Landschaft

 hoch oben auf dem Kahlen Asten empfunden













Nickname 26.10.2011, 21.07 | (6/6) Kommentare (RSS) | TB | PL

farbenprächtig

 


... präsentieren sich die Blumenbeete im Oktober.


Angelockt vom leuchtenden Lila der kleinblütigen Astern

umschwirren Schmetterlinge die letzten Nahrungsquellen,

lassen sich nieder, um noch einmal Energie und Sonne zu tanken.










Ich wünsche allen ein schönes Oktober-Wochenende und Zeit,

um die herbstlichen Sonnenstrahlen genießen zu können.






Nickname 15.10.2011, 14.28 | (6/6) Kommentare (RSS) | TB | PL

Erntedank




Sich von den Farben

des Herbstes berauschen lassen




HerbstBaeume.jpg





seine Früchte ernten

und sich daran erfreuen





Trauben.jpg





dankbar sein für alles,

was der Herbst uns schenkt.




Bilder und Text: © ET



Nickname 02.10.2011, 07.00 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Pferdeflüsterer



gibt es - und eine Schmetterlings-Flüsterin  zwinkern.gif










Ich wollte den Admiral doch nur mal eben vom Radweg aufnehmen,
 um ihm einen Tod durch Überrollen zu ersparen.


Als er dann auf meinen Fingern sitzen blieb, habe ich die Hand ganz ruhig gehalten,

das Fahrrad irgendwie an meine Hüfte gelehnt, mit der rechten Hand nach dem Fotoapparat geangelt,

der im Korb lag - und dann mit der rechten die linke Hand fotografiert.


Der Schmetterling hat sich noch eine ganze Strecke von mir befördern lassen,

 bevor er sich mit leichten Flügelschlägen auf- und davongemacht hat.




Nickname 26.09.2011, 20.45 | (8/8) Kommentare (RSS) | TB | PL