GedankenBilder Edith Tries

Agnes:
Ein schönes Gedicht zu Ostern."..es wird der
...mehr

elfi s.:
Danke wür die lieben Wünsche. Auch dir und de
...mehr

Agnes:
Ein schönes Frühlingsgedicht liebe Edith, Dei
...mehr

Gerti Kurth:
Liebe Edith,wieder mal habe ich deinen Blog b
...mehr

Agnes:
Ach wie schön die Frühlingsbilder sind liebe
...mehr

Zitante Christa:
Wunderbar, diese Bilder und die passenden Wor
...mehr

Agnes:
Oh wie gerne ich das Wetter tauschen würde, z
...mehr

Agnes:
Da bin ich sofort mit einverstanden, ich taus
...mehr

Pat:
Das ist aber schön, hoffentlich funktioniert
...mehr

Sandra:
Liebe Edith,auch ich kenne das ja, wenn man v
...mehr

Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Einträge ges.: 298
ø pro Tag: 0,1
Kommentare: 1591
ø pro Eintrag: 5,3
Online seit dem: 21.08.2010
in Tagen: 2445

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Wünsche

Alles Gute zum Neuen Jahr!









Nickname 01.01.2017, 00.00 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ostern 2016




Kann ich in diesen schwierigen Zeiten meinen Besuchern hier
"Frohe Ostern" wünschen? Das habe ich mich gefragt.

Auch wenn es schwerfällt ... gerade jetzt möchte ich dies tun,
wenn auch mit anderer Wortwahl!

Aber es sind nachdenkliche Ostergrüße in diesem Jahr.

Die Flüchtlingsströme und das Elend dieser Menschen,
der Terror in Paris, in der Türkei und aktuell in Belgien, die wohl wachsende Bedrohungslage auch
hier bei uns - bei all dem kann ich nicht wirklich fröhlich sein.

Ich weiß, dass viele andere Menschen genauso empfinden wie ich.

Eine politische und/oder religionsbezogene Debatte möchte ich hier nicht lostreten.

Aber einfach mal so "frohe" Ostern zu wünschen, ohne die Menschen zu erwähnen,
denen es so viel schlechter geht als mir und vielen von uns -
das habe ich jetzt nicht übers Herz gebracht.










Euch / Ihnen allen wünsche ich, dass die Osterfeiertage in Frieden verlaufen -
bei jedem zuhause und auch außerhalb unseres direkten Umfeldes.


Ich weiß, dass der letzte Teil dieses Wunsches nicht in Erfüllung gehen wird.
Aber was wären wir Menschen ohne die Hoffnung?



Nickname 24.03.2016, 19.54 | (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL

Leichtigkeit













Nickname 20.04.2015, 11.34 | (7/7) Kommentare (RSS) | TB | PL

2015 ist da!











Nickname 01.01.2015, 10.00 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Erntezeit ...



in der Natur wie auch im Herbst des Lebens










Nickname 24.10.2014, 06.00 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Mütter



Allen Müttern wünsche ich einen schönen Muttertag
mit wenig Arbeit und viel Verwöhn-Programm





























Anmerkung:
Bild Nr. 3 wurde von meiner Tochter Cornelia gemacht, bei einem gemeinsamen Ausflug und mit
meiner Kamera.




Nickname 11.05.2014, 09.00 | (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL

zum 3. Advent










 


Nickname 15.12.2013, 07.00 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Glücks-Rutsche

 



Auf den Straßen wird es zu diesem Jahreswechsel wahrscheinlich
nicht rutschig werden - welch ein Glück!

Aber es gibt eine Rutschpartie der ganz besonderen Art.
 Vielleicht habt Ihr schon davon gehört?

 


 

 




Euch allen wünsche ich einen guten Jahreswechsel,

viele Päckchen voll mit Glück und

beste Gesundheit für das Jahr 2013 




Nickname 30.12.2012, 18.00 | (4/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Neujahrs-Wunsch

 





 






Bei den vielen guten Wünschen kann ja mein Jahr wohl nur gut werden!

Herzlichen Dank Euch allen  lachen.gif 




Nickname 01.01.2012, 12.04 | (10/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Adventszeit




Die Adventszeit soll eigentlich die Zeit der Besinnung sein und der Vorbereitung auf das Weihnachtsfest dienen - damit gemeint ist sicherlich nicht die kommerzielle Seite. 

Leider ist oftmals das Gegenteil der Fall und wir hetzen durch diese Zeit, beschäftigt mit Gedanken, wie wir das Weihnachtsfest gestalten, was wir kochen oder wo wir essen gehen, mit wem wir zusammen sein wollen und wie wir das alles "unter einen Hut bringen".

Ach ja: Geschenke müssen auch gekauft und verpackt werden, das Plätzchenbacken, Kartenschreiben und die vor-/weihnachtliche Dekoration nicht zu vergessen.

Es ist schon eine ganze Menge, was zu tun ist, und eigentlich macht man das ja auch gerne - und doch ist Hektik oft vorprogrammiert.


Aber geht es nicht auch anders?

Die Ansprüche an die eigene Perfektion etwas nach unten korrigieren, die Erwartungen der anderen nicht unbedingt erfüllen, von allem etwas weniger - und dafür mehr Zeit für Stille und innere Einkehr?






 

  





Allen Besuchern meines Blogs, den Kommentierende ebenso

wie den stillen Leserinnen und Lesern, wünsche ich

 
eine stimmungsvolle Vorweihnachtszeit.





Nickname 27.11.2011, 11.06 | (9/9) Kommentare (RSS) | TB | PL